Finanzierung und Förderung

Die Landeshauptstadt München will in den neuen Siedlungsgebieten eine gute soziale Mischung erreichen. 50 Prozent der Flächen werden dem öffentlich geförderten Wohnungsbau gewidmet. Weitere 30 Prozent sind für den konzeptionellen Mietwohnungsbau (KMB) vorgesehen. Innerhalb eines Wohnprojektes sind soziale Mischungen erwünscht. Diese können von Projekt zu Projekt unterschiedlich gestaltet sein. Bei den Grundstücksvergaben wird der jeweilige Mix durch die Stadt vorgegeben.

Für die Errichtung geförderter Wohnungen stellen die Stadt und/oder der Freistaat Bayern zudem zinsgünstige Förderdarlehen zur Verfügung.

Die Projekte können auf weitere Förderdarlehen und Zuschüsse zugreifen, wenn sie ihre Projekte in besonders guten ökologischen Standards errichten.