Westend

Da die Messe München 1998 in die neue Messestadt Riem umzog, wurde das ehemalige Ausstellungsgelände am Rand der Innenstadt, in direkter Nachbarschaft zur Theresienwiese als neues Stadtquartier mit einer Fläche von 47,1 Hektar überplant. Es wurden rund 4.000 bis 5.000 Arbeitsplätze und 1.400 Wohnungen für rund 3000 NeubürgerInnen der Schwanthalerhöhe geschaffen.

1.01

Beschreibung
Das Haus auf der Theresienhöhe, dem alten Messegelände, ist das dritte Neubauprojekt der WOGENO. Hier wurden 11 dauerhaft preisgünstige Wohnungen geschaffen, die von der Hausgemeinschaft nach sozialen und ökologischen Kriterien selbstverwaltet werden. Dies ist das erste Passivhaus der WOGENO.

1.02

Beschreibung
Am 6.10.2010 beschloss der Stadtrat den Verkauf des Gründerzeit-Hauses an der Ecke Heimeran/Ligsalzstraße an die WOGENO eG. Das Haus steht unter Denkmalschutz. Im Erdgeschoss befindet sich eine Gaststätte. Die meisten Mietparteien waren zuvor Mitglied der Genossenschaft geworden. Sie hatten sich intensiv um die Übernahme des Hauses durch die WOGENO bemüht. Im März 2011 wurden drei Wohnungen voll saniert, die an WOGENO-Mitglieder vermietet wurden. Es besteht die Möglichkeit, das Dachgeschoss auszubauen. Auch eine energetische Sanierung steht in den nächsten Jahren an.

1.03

Beschreibung
Die Ligsalz8 ist ein Wohnprojekt im Münchner Westend, das sich im Rahmen des Mietshäuser Syndikats selbstverwaltet. Als solches ist es Teil des Netzwerks München, dem Zusammenschluss selbstverwalteter Projekte und Betriebe. Nach einer Renovierungs- und Bauphase ist das Haus in der Ligsalzstr. 8 seit November 2008 vollständig bewohnt. Das Projekt bietet allen BewohnerInnen die reizvolle Möglichkeit, trotz keinem oder beschränktem Eigenkapital ein solches Objekt zu erwerben und es so dem explodierenden Mietmarkt zu entziehen, um langfristig finanzierbare Mieten für alle BewohnerInnen zu garantieren.

Besonderheiten
Aufstockung um 2 Geschosse, große Gemeinschaftsräume, Bewohner-Café mit wechselndem Programm wie Konzerte, Lesungen und Filmvorführungen für die Nachbarschaft. 
Das bisher einzige Syndikathaus in München.

website

1.04

Beschreibung
FrauenWohnen eG schafft Wohnraum nach frauenspezifischen Bedürfnissen. Im Jahr 2014 wurde das Ultraniedrig-Energiehaus mit Passivhaus-Standard in der Westendstraße fertiggestellt. Es umfasst 25 Wohnungen, einen Gemeinschaftsraum und mehrere Gästezimmer.

Besonderheiten
Frauen Wohnen, Ultraniedrig-Energiehaus mit Passivhaus-Standard, Gemeinschaftsraum, Gästezimmer.

Website

1.05

Beschreibung

Im Verlauf des Jahres 2010 wurde das 15. WOGENO-Haus saniert und die 13 Wohnungen im März/April 2011 bezogen. Das denkmalgeschützte Haus wurde in enger Abstimmung mit dem Denkmalamt saniert und im Dachgeschoss 3 Maisonette Wohnungen neu geschaffen. Viele ursprüngliche Details u.a. alte Dachbalken bleiben erhalten. Der "Turm" durfte leider nicht zu einer Gemeinschaftsterrasse ausgebaut werden. Besondere Aufmerksamkeit wurde der Fassade geschenkt, die ursprüngliche Farbgebung der Fenster wurde rekonstruiert ebenso wie der Putz.

Die besondere Wärmedämmung (Innendämmung) wird in der Oktoberausgabe 2011 der Zeitschrift "Die Wohnungswirtschaft" beschrieben. Wie in den anderen WOGENO-Häusern wohnen auch hier Mitglieder aller Altersgruppen und Haushaltsgrößen unter einem Dach.

Website