Wohnen - Tanzen - Leben

Im Süden von München (S7, 30 min vom Marienplatz) entsteht gerade ein kleines, aber feines Mehrgenerationen-Wohnprojekt für die Generation 50+ ebenso wie für Familien. Was alle verbindet: die Liebe zum Tanzen!

In zwei Doppelhaushälften mit Garten in ruhiger Waldrandlage wird hier in separaten kleinen Wohneinheiten zusammen gelebt, gekocht, gelacht und getanzt.

Im Moment sind noch Plätze frei; insbesondere suchen wir noch Männer, Familien und Alleinerziehende für ein buntes, lebendiges Miteinander in gegenseitiger Verbundenheit, Achtsamkeit und Respekt. Diese besondere Wohngemeinschaft ist selbstverständlich offen für alle Richtungen und Tanzstile.

Nicht nur fördert Tanzen Beweglichkeit und Kreislauf und macht somit das Altern leichter erträglich; vielmehr verbessert das Tanzen auch Lebensfreude, geistige Fitneß und beugt Demenz vor. Somit soll für Tänzer und Tanzbegeisterte ein realer wie auch sozialer Raum geschaffen werden, in dem es möglich ist, die Leidenschaft zum Tanzen tatsächlich und täglich gerade auch im Alter umzusetzen.

Das Grundstück ist vorhanden; nach einer längeren Zwangspause (bedingt  durch Bauantrag und Finanzierungsfragen) soll nun im Oktober 2020 das alte Haus abgerissen werden, und dann der (freifinanzierte) Neubau  beginnen. Da wir in konventioneller, ökologischer und naturnaher Bauweise bauen, wird ein Einzug voraussichtlich Mitte 2021 möglich sein.

Parallel zum Baufortschritt suchen wir Interessierte, die sich schon vor dem Einzug eigenverantwortlich zu einer lebendigen Mietergemeinschaft zusammenfinden wollen, und die die Bauphase aktiv begleiten möchten.

Optimalerweise wird das Haus als Ganzes an eine Mietergemeinschaft vermietet, die selbst über die Zusammensetzung, Kommen und Gehen entscheidet.

Es werden Wohnungen zwischen 18 qm (1-Zi-App.), 32 qm (2-Zi-Whg, Paar) bis hin zu 75 qm (4-Zi-Whg Familie) angeboten; ergänzt durch umfangreiche Gemeinschaftsräume (ca. 230 qm) mit Gemeinschaftsküche, gemeinsamem Ess- und Aufenthaltsraum, großem Tanzraum, Hausarbeitsraum, und natürlich ca. 800 qm Garten. ... ein kleines Atelier und/oder Werkstatt wäre evtl. sogar auch möglich. Jede Einheit erhält eine kleine private Kochnische; die meisten Wohnungen haben einen privaten Zugang ins Freie über Balkon oder Terrasse.

Die voraussichtlichen Mietpreise bewegen sich zwischen ca. 340 EUR (+210 EUR Anteil für Gemeinschaftsflächen) für ca. 18 qm bis zu ca. 1100 EUR (+500 EUR Anteil für Gemeinschaftsflächen) für ca. 75 qm. Damit beträgt die durchschnittliche Miete ca. 14,30 €/qm; die Gemeinschaftsflächen werden zu einem ermäßigten Mietzins umgelegt. Nebenkosten liegen unter 1 €/qm vermieteter Fläche, zuzüglich gemeindliche Kosten.

Das Haus wird altersgerecht barrierefrei mit Aufzug und als Sonnenenergiehaus mit hoher Energieeffizienz geplant und in naturnaher / natürlicher Bauweise errichtet; der Architekt steht für eine menschenzentrierte ganzheitliche Raum- und Wohnkultur.

Das besondere bei diesem Projekt ist, daß wir ausgetretene Denkmuster verlassen möchten, und den Tanzsaal zu uns nach Hause holen wollen. So kann das gemeinsame Hobby Platz im Alltag finden, ohne dass man abends noch mal wegfahren muß.

Menschen können zusammenfinden, die sonst weit voneinander entfernt und allein wären. Trotzdem wird es natürlich immer die Möglichkeit zum Rückzug geben (müssen)!

Wer hat Lust, sich in diesem außergewöhnlichen Projekt zu engagieren?
Wir freuen uns auf viele tanzbegeisterte, junge und junggebliebene Menschen, die lieber in Gemeinschaft als isoliert leben möchten. Bei Interesse bitte E-Mail an Andreas Lerner (Projektleiter, Vermieter und Visionär).

Status in Planung
Standort München-Umland
Süden von München (S-Bahn-Bereich)
Eigentumsform Mietgemeinschaft
Angestrebte Zusammensetzung Cluster-Wohnen, gemeinsam Wohnen im Alter, Mehrgenerationswohnen
Angestrebte Förderung freifinanziert
Gründungsjahr 2017
Geplante Zahl der Haushalte 8-9
Weitere Informationen

https://www.facebook.com/groups/127624164704781/?ref=bookmarks

Kontakt

Dr. Andreas Hofmann-Lerner

TWL@ahl17.de

Interessierte können gerne eine E-Mail-Nachricht an Andreas Lerner schreiben, konkrete Informationen und Termine für Infotreffen werden dann zugesendet.

Letzte Aktualisierung 31.08.2020