Das Erbbaurecht verstehen. Chance und Herausforderung.

Datum:
Ort: mitbauzentrale München, Schwindstr. 1 (Eingang Theresienstr.)
Veranstalter: mitbauzentrale
Rubrik: INFO
Thema: Genossenschaft, Mietersyndikat, Baugemeinschaft

 

Das Erbbaurecht ist kein „Volleigentum“, trotzdem muss es nicht „2. Klasse“ sein

Vor dem Hintergrund explodierender Boden- und Mietpreise wird bodenpolitisch von vielen Seiten die Forderung erhoben Grund und Boden zum Gemeingut zu erklären und als Allmende der Verfügungsgewalt der Allgemeinheit zu unterwerfen. Ökonomisch ist dann aber das „Hemd oft näher als der Rock“. Wie gehen wir damit um?

Viele Seiten Erbbaurechtsvertrag

Ein für ungeübte vollkommen fremder Stoff , der oft nur mit Hilfe eines begleitenden Anwalts angegangen werden kann. Trotzdem sollten die Gruppen zumindest die wesentlichen Begriffe und Wirkungsweisen des Erbbaurechts kennen, wenn sie sich darauf einlassen. Zumal Juristen auch nur auf ihre Weise auf diese Verträge sehen.

Genossenschaft, Mietshäusersyndikat oder Baugemeinschaft

Die Haltung dazu und die gewünschte Wirkung sind unterschiedlich, aber spannend. Die Stiftung trias wird von vielen Gruppen bewusst angesprochen, um das Erbbaurecht als Instrument der Sicherung von Projektzielen einzusetzen. Sie hat in den 17 Jahren ihres Bestehens hierzu viel Erfahrung ansammeln könne. Was bedeutet Projektsicherung? Wo sind die Stellschrauben? Wo gibt es Haken und Ösen?

Begriffsdefinitionen und Zeit für den Austausch

Rolf Novy-Huy, Bankkaufmann, mit 12 Jahren GLS-Bank-Erfahrung in der Finanzierung gemeinschaftlich organisierter Wohnprojekte und Mitbegründer der Stiftung trias, wird durch die Grundbegriffe des Erbbaurechts führen und für Fragen zur Verfügung stehen. Dazu gehört auch ein weitergehender Blick auf die Möglichkeiten (und Grenzen) der Stiftung in der Zusammenarbeit mit den Gruppen und Einzelpersonen.

Der Themenabend ist kostenfrei und finden statt in den Räumen der mitbauzentrale in der Schwindstraße 1 (Eingang Theresienstraße).
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt, wir bitten Sie deshalb sich anzumelden unter  
Betreff: Erbbaurecht verstehen