Aktuelle Meldungen zum Thema Wohnprojekte

Aktuelles rund um gemeinwohlorientierte, gemeinschaftliche Wohnprojekte. Mit unserem Newsletter erhalten Sie die aktuellsten Beiträge monatlich zugesandt und bleiben somit auf dem Laufenden.

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    Die mitbauzentrale hat eine Ausstellung zum 10-jährigen Bestehen im PlanTreff. Alle Bewohner:innen von Wohnprojekten sind deshalb dazu aufgerufen, Fotos einzureichen, die darstellen, was ihre Genossenschaft, ihre Baugemeinschaft, ihr Miet- oder Syndikatsprojekt besonders auszeichnet. Ausgewählte Bilder werden in der Ausstellung gezeigt. Wir spenden für jedes eingereichte Fotomotiv 5 EUR an das Münchner Netzwerk Wohnungslosenhilfe.

  • mbz Aktivitäten

    Digitale Anwendungen in Wohnprojekten können Kommunikation unter den Bewohner:innen vereinfachen, die Buchbarkeit von Räumen erleichtern, Transparenz erhöhen und Selbstverwaltung auch zu Pandemiezeiten ermöglichen. Vertreter:innen unterschiedlicher Genossenschaften in München haben sich zum „Arbeitskreis digitale Kommunikation“ zusammengeschlossen, um zu erörtern wer welches System nutzt, was leistet es und was die Vor- und Nachteile sind.

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    In München und in angrenzenden Landkreisen öffnen Genossenschaften, Syndikatsprojekte, Miet- und Baugemeinschaften ihre Türen. Mit Führungen, Gesprächen und Diskussionsrunden präsentieren sie sich Interessierten aus Bürgerschaft, Politik und Verwaltung. Mehr Info

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events München und Region

    17.04.2024 mitbau IMPULS – Architects4Future: nachhaltiger Wandel in der Baubranche
    Das Bauen verursacht ca. 40% der deutschen CO2-Emissionen und 60% des Müllaufkommens. Wäre es also am besten gar nicht mehr zu bauen? Architects4Future haben 10 Forderungen formuliert, wie wir eine Bauwende hin zu einem nachhaltigen, ökologischen, gesunden und zukunftsfähigem Bauen angehen können. Referentin Andrea Bitter ist als freiberufliche Architektin und Energieberaterin in München tätig; sie engagiert sich bei Architects4Future und arbeitet als freie Beraterin für die BEN der ByAK. Zur Veranstaltung

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Beim letzten Seminar der Reihe „Bezahlbar Wohnen“ der Friedrich Ebert Stiftung am 19.03.2024 stellte Annett Jura, Abteilungsleiterin im Bundesbauministerium, die aktuellen Förderungen des Bundes für den Wohnungsbau und soziales Wohnen vor.

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    In unserer Gewerbebörse sind Angebote von Genossenschaften für Gewerbeeinheiten wie Läden, Cafés, Büros etc. gelistet.

    Die Genossenschaft "Das grosse kleine Haus" vergibt im Kreativquartier Gewerbeeinheiten, Erstbezug vsl. Mitte 2026:

    • 3 Räume (einzeln zu vergeben)
      A: ca. 133,96 qm B: ca. 72,02 qm* C: ca. 149,32 qm*
      Erdgeschoss *anteilig als Galeriegeschoss Zum Eintrag
    • 1 Raum mit 48,41 qm zzgl. ca. 6,82 qm WC
      Café hat eine lichte Raumhöhe von ca. 3,15 m (im Bereich der Unterzüge ca. 2,55 m). Zum Eintrag

    In Freiham hat das Genossenschaftsprojekt wagnisWest in zentraler Lage eine Gastrofläche zu vergeben. Die Gastrofläche ist im Erdgeschoss des Atriumhauses gelegen und nach Süden ausgerichtet. Zum Eintrag

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Weniger Emissionen, weniger Müll, weniger Verkehr, weniger Wachstum, weniger Konsum usw. Eine Welt, die mit weniger auskommt, gilt als anzustrebende Zukunft. Kann weniger wirklich mehr sein - und was kann jeder und jede dazu beitragen? Die mitbauzentrale hält in dieser Runde in der MVHS einen Vortrag "Weniger Wohnfläche - mehr Gemeinschaft".

  • mbz Aktivitäten, Quartiere in München

    Im Rahmen der Jahresausstellung „Zukunftsfähige Quartiere“ in der Rathausgalerie München fand eine interne Veranstaltung des Planungsreferates statt. Stadtdirektorin Ulrike Klar lud Christian Müller, Geschäftsführer der Münchner Wohnen, Norbert Kobald, Geschäftsführer der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS) und Anne Krins von der mitbauzentrale zu Impulsvorträgen mit anschließender Diskussionsrunde. 

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Wenn geförderte Wohnungen zu „Wohnlaboren“ werden, ist einiges möglich, das ist die Erkenntnis des Abends vom 25.01.24 an dem die mitbauzentrale zum Fachgespräch zu “Wohnflächen im geförderten Wohnungsbau” geladen hatte. Anwesend waren Vertreter:innen unterschiedlicher Genossenschaften aus München und dem Umland, sowie für die Bewilligung zuständige Personen der Landeshauptstadt München.  

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events München und Region

    Die erste Hürde ist genommen, das Grundstück ist reserviert. Wie geht es weiter? Welche Entscheidungen müssen gefällt werden – wie, wann und von wem? All diese Fragen belasten die Gruppe, die aus zukünftigen Bewohnern eines Wohnprojekts, in der Regel aus Laien besteht. Der Impuls richtete sich an Interessierte, Initiativen und Bauherren, die zielorientiert und fokussiert erprobte Arbeitsprozesse nutzen wollen, um fokussiert Aufgaben abzuarbeiten.

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Wir brauchen verlässliche Förderprogramme für den genossenschaftlichen Wohnungsbau!

    Das KfW-Förderprogramm 134 zur Finanzierung von Genossenschaftsanteilen wurde gestoppt. Familien, die jetzt ihre Wohnungen beziehen wollen, hängen in der Luft. Genossenschaftsvorstände stehen vor der Frage, ob sie einen Planungsstopp für ihre aktuellen Bauvorhaben verhängen müssen. Unklar ist zudem, ob auf die im Haushalt 2024 eingestellten Mittel für den genossenschaftlichen Wohnungsbau Verlass ist.

  • mbz Aktivitäten

    Wir brauchen verlässliche Förderprogramme für den genossenschaftlichen Wohnungsbau!

    Das KfW-Förderprogramm 134 zur Finanzierung von Genossenschaftsanteilen wurde gestoppt. Familien, die jetzt ihre Wohnungen beziehen wollen, hängen in der Luft. Genossenschaftsvorstände stehen vor der Frage, ob sie einen Planungsstopp für ihre aktuellen Bauvorhaben verhängen müssen. Unklar ist zudem, ob auf die im Haushalt 2024 eingestellten Mittel für den genossenschaftlichen Wohnungsbau Verlass ist.

    Ratschlag der Genossenschaftsmitglieder
    Mittwoch, 13. Dezember 2023 um 19 Uhr
    Black Box, Alter Gasteig Rosenheimer Straße 5

  • mbz Aktivitäten

    Die Stadt München erweitert ihr „Förderprogramm klimaneuterale Gebäude“ (FKG) um ein elementares Kriterium des nachhaltigen Bauens: der lebenszyklusorientierten Förderung auf Basis eines Treibhausgas-(THG)-Grenzwerts. Die Einführung der neuen Fördermaßnahmen „Klimagerechter Gebäudestandard bei Sanierung“ und „Klimagerechter Gebäudestandard bei Neubau“, bei denen eine treibhausgasorientierte, am Lebenszyklus der Gebäude ausgerichtete Bewertung stattfindet, ersetzt bei der Förderung des Neubaus von Wohngebäuden die Energiestandards Effizienzhaus 40 und Passivhaus. Bei der Sanierung von Wohngebäuden stellt sie eine Alternative zur bisherigen Förderung von Effizienzhausstandards dar, bei der mindestens ein EH55 erreicht werden muss.Weitere Informationen zum FKG unter muenchen.de/fkg. 

  • mbz Aktivitäten

    40 Jahre wohnbund e.V. waren ein würdiger Anlass zum Feiern. Der Verein zur Förderung wohnpolitischer Ideen wurde 1983 in Darmstadt gegründet. Ziel war der bundesweite Zusammenschluss von Stimmen für eine sozialorientierte Wohnungsbau- und Stadterneuerungspolitik. Den unterschiedlichen Akteuren, wie lokalen Initiativen, sollte durch den wohnbund Gehör verschafft werden.

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    In den letzten eineinhalb Jahren hat sich die Situation auf dem Immobilienmarkt dramatisch verändert. Durch den Anstieg der Zinsen bei gleichzeitigem Anstieg der Baukosten ist die Bautätigkeit nahezu zum Erliegen gekommen. Die Finanzierung von Wohnprojekten ist nicht mehr ohne weiteres möglich. Dennoch bieten Wohnprojekte nach wie vor einen großen Mehrwert für die Kommunen. Neben bezahlbarem Wohnraum in unterschiedlichen Rechts- und Eigentumsformen schaffen sie lebendige Nachbarschaften und engagieren sich aktiv in den Quartieren. Die aktuellen Rahmenbedingungen erschweren jedoch eine wirtschaftliche Umsetzung dieser Bauprojekte. Im Zuge des letzten Erfahrungsaustausches wurden von der mitbauzentrale Lösungsansätze und Ideen zur wirtschaftlichen Umsetzung von Wohnprojekten vorgestellt und konkrete Beispiele aus dem Alltag der teilnehmenden Kommunen diskutiert.

  • mbz Aktivitäten, Quartiere in München

    Sie können stolz sein – BewohnerInnen wie Vorstände und Mitarbeiter:innen der Genossenschaft – auf dieses Gebäude! Die Genossenschaft raumFair errichtete 61 Wohnungen sowie Gemeinschaftsräume, Werkstatt, Gästeappartements und einen Co-Working-Raum. Sie verbauten einen Holzanteil von rund 30 kg pro Quadratmeter Wohnfläche. Alle Dächer werden intensiv entweder durch Photovoltaik oder Dachgarten genutzt. Den schön gestaltetet Innenhof teilt sie sich mit der Kooperative Großstadt eG. Das neue Herzstück bildet hier ein selbstgebauter Pizzaofen.

  • mbz Aktivitäten, Quartiere in München

    Dienstag, 14. November 2023 | 18:30 – 21:00 Uhr | Willy-Brandt-Gesamtschule, Paul-Hindemith-Allee 7, 80939 München oder online als Videostream: https://www.youtube.com/watch?v=1qda865X2A0

    Im Münchner Norden entsteht das neue Stadtquartier Neufreimann. Für Wohnungssuchende findet am 14.11.23 eine Infoveranstaltung in der Willy-Brandt-Gesamtschule statt. Hier kann man mit Bauherr:innen ins Gespräch kommen und Vorträge besuchen. Vor Ort sind: Sedlmayr AG, GWG und Gewofag sowie die Genossenschaften Stadtimpuls und Kooperative Grossstadt. Mehr Info unter: https://www.neufreimann.de/aktue.../Infoveranstaltung-Wohnen; Videostream ab 19.00 Uhr: https://www.youtube.com/watch?v=1qda865X2A0

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Der Wohnungsbau wird immer teurer. Woran liegt es? Nur an den gestiegenen Baukosten oder auch an gestiegenen, nicht unbedingt notwendigen Standards? Laut Architektenkammer wird der Katalog der Normen und Richtlinien immer umfangreicher und ist kaum noch zu überblicken. Zum Teil schließt eine Norm die andere aus. Große Hoffnung wird nun in die von der Kammer ins Spiel gebrachte „Gebäudeklasse E“ (E steht für einfach und experimentell) gesetzt. Es soll ein Rahmen geschaffen werden, der Planern, Bauherren und Firmen in die Lage versetzt, eigene Lösungen zu entwickeln, ohne an die Umsetzung von festgelegten Normen gebunden zu sein. Wir diskutierten, was dies für den (sozialen) Wohnungsbau bedeuten könnte. Welche Vereinfachungen könnten dadurch umgesetzt werden? Auf welche Normen und Richtlinien kann verzichtet werden?  Aber auch, welche Risiken birgt diese Vereinfachung für die Bauherrn und welche Komforteinbußen für spätere Mieter?

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events München und Region, Wohnprojekte in der Region

    Über einen außergewöhnlichen Rahmen mit besonderen Kooperationspartnern freuten wir uns für unseren monatlichen „mitbau Impuls“ im Oktober. Das erste Mal seit langem fand er ausschließlich in Präsenz statt in den Räumen der Architekturgalerie, die aktuell die Ausstellung „Faktor Wohnen“ der Stiftung Trias beherbergt. Passend zur Ausstellung stellte uns Yvonne Außmann, Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft Wogeno, das neue ökologisch und einfach gebaute Haus in Bad Aibling vor.

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events München und Region

    Die Ausstellung „Faktor Wohnen“ war eine gute Gelegenheit das „Klima Puzzle“ in unser Rahmenprogramm aufzunehmen. Moderiert wurde der Abend von Jan Weber-Ebnet von bauwärts, der das Puzzle auch für Schulklassen weiterentwickelt hat. Das Puzzle mit ca. 42 Karten wird inzwischen vielerorts „gespielt“.  Die Aufgabe aller Teilnehmenden besteht darin, die verschiedenen Komponenten der Klimakrise, in der Reihenfolge von Ursache und Wirkung auf dem Spielfeld zu platzieren und sie kausal miteinander zu verbinden. So erklärt sich der systemische Charakter des Klimawandels fast von selbst. Auch für Personen, die mit der Problematik des Klimawandel vertraut sind, bringt das Puzzle, im Gespräch mit den Mitspielenden, immer wieder neue Einsichten.

  • mbz Aktivitäten, Quartiere in München

    Am 19.10.2023 organisierte die mitbauzentrale einen Infoabend zu den Grundstücksausschreibungen in Freiham Nord

    Das Planungsreferat der LH München informierte über die Grundstücke und erläutert die geplanten Ausschreibungsmodalitäten. Der Infoabend richtete sich speziell an Initiativen wie Wohnbaugenossenschaften und Mietshäuser Syndikatsprojekte, die sich auf diese Grundstücke bewerben möchten. Freiham Nord, 1. Realisierungsabschnitt / 2. Bauabschnitt

    Auf den Baufeldern WA 13 Süd, WA 13 Nord, WA 14 Südost, WA 14 Nordost und WA 20 sollen Vorhaben mit den Wohnbauarten "Konzeptioneller Mietwohnungsbau", "München Modell" und "Einkommensorientierte Förderung" entstehen. Die Grundstücksausschreibungen sollen voraussichtlich im 2024 beginnen

    • für Wohnungsbaugenossenschaften und Wohnprojekte nach Art des Mietshäuser-Syndikats
    • Grundstücke mit Baurecht für insgesamt rund 500 Wohnungen
    • Die Flächenvergabe erfolgt jeweils für 80 Jahre im Erbbaurecht

    Zur Präsentation (PDF)

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Die Ausstellung Faktor Wohnen – ökologisch um:bauen zeigt bauphysikalische Vorteile von regenerativen Baustoffen in der Architekturgalerie München. Öffnungszeiten der Ausstellung: Mittwoch bis Freitag 15 bis 19 Uhr. Vielfältiges Rahmenprogramm mit Vorträgen und Diskussionsrunden.

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Die namhaften Podiumsgäste hatte die Architekturgalerie zusammen mit der Umweltakademie im Rahmen der Ausstellung „FAKTOR WOHNEN“ zusammengestellt. Es diskutierten unter der Moderation von Katharina Matzig, die Architekten Andreas Hild, Dietrich Fink, und Thomas Auer zusammen mit dem Architekturkritiker Gerhard Matzig, dem neuen Chef des LBK Thomas Rehn, sowie Gerhard Gross von der Umweltakademie.  

  • mbz Aktivitäten, Projekte & Initiativen

    Die mitbauzentrale will und muss sich bei den Entwicklungen der Wohnprojekte auf dem aktuellen Stand halten. Und es gibt es immer Neues zu entdecken – diesmal in Freiham. Neben den Wohngebäuden der städtischen Gesellschaften GEWOFAG und GWG sind dort im 1. Bauabschnitt auch zwei Baugemeinschaften sowie die Genossenschaften RaumFAIR, wagnis, Wogeno, Kooperative Großstadt und Progeno im Bau bzw. teilweise schon bezogen.

  • mbz Aktivitäten

    Rund 80 Teilnehmende (Jugendliche, Personen aus Verwaltung und Politik sowie Freie Träger/Verbände) waren am 12. Juli ins IMAL gekommen, einem Zentrum für Jugendkultur und -bildungsarbeit im Kreativquartier. Ziel der Veranstaltung war die Erarbeitung konkreter Empfehlungen zur Entspannung bzw. Verbesserung der Lage für junge Menschen.

  • mbz Aktivitäten

    Unter diesem Motto haben sich 60 Personen aus unterschiedlichen Organisationen in 6 Arbeitsgruppen über ein Jahr lang getroffen, um Handlungsempfehlungen auszuarbeiten zur Stärkung der Rahmenbedingungen für inklusives Wohnen in Bayern.

    Ein Thema, zu dem die mitbauzentrale münchen einen Beitrag leisten konnte, war die Schaffung und Förderung von geeignetem Wohnraum. Dabei wurde das Engagement der Wohnprojekte, v.a. der Genossenschaften gewürdigt, aber auch die Herausforderungen aufgezeigt, vor denen sie bei der Schaffung von inklusivem Wohnraum stehen. Das Ergebnis des Diskussionsprozesses mündete in einen Forderungskatalog an Staatsregierung und Politik. Dieser ist abzurufen unter https://www.wohnsinn.org/unser-angebot/bayernweites-projekt

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    Die mitbauzentrale münchen lud am 30. Juni 2023 zur Führung durch die Baugemeinschaft Garmisch. Projektideengeber, Projektentwickler und -steuerer Theo Peter führt das im Jahr 2016 bezogene Holzbauquartier. Interessierte und Bürgermeister kleinerer Gemeinden aus dem Münchner Umland genossen eine lebendige und anschauliche Führung aus erster Hand.

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    Wohnen im Alter ist ein zentrales Thema im seniorenpolitischen Gesamtkonzept des Landkreises Fürstenfeldbruck. Aus diesem Grund bot das Landratsamt Fürstenfeldbruck am 30.06.2023 einen Seniorentag Wohnen für Seniorinnen und Senioren an. Die mitbauzentrale informierte in diesem Rahmen über gemeinschaftsorientierte Wohnformen, die ein selbstbestimmtes Wohnen im Alter sichern könnten. Heike Skok und Dr. Katharina Winter machten in jeweils einem Kurzvortrag Lust auf nachbarschaftliche gemeinschaftsorientierte Wohnformen. Sie zeigten auf, welche Organisations- und Rechtsformen dafür geeignet sind und welche guten Beispiele es bereits gibt. Anschließend war im Rahmen von Werkstattgesprächen Gelegenheit sich persönlich zu informieren und über passende Optionen zu diskutieren.

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    Die Maro-Genossenschaft führt durch ihr gerade fertiggestelltes Mehrgenerationenhaus in Karlsfeld. Bald werden hier Familien, Senioren, Alleinstehende und Paare einziehen. Es sind ca. 50 Menschen, die hier eine freifinanzierte oder eine geförderte Wohnung beziehen. Für sie alle hat die MARO-Genossenschaft gleichermaßen hochwertige Wohnungen geschaffen.

  • mbz Aktivitäten

    20 Wohnberater:innen und Quartiersmanager:innen aus größeren und kleineren Gemeinden in Bayern sowie Vertreterinnen des Sozialministeriums waren am 23.5. im Kompetenzzentrum Barrierefreies Wohnen in der Messestadt Riem zusammen gekommen, um sich über Modelle gemeinschaftlicher Wohnprojekte für uns mit älteren Menschen zu informieren. Den Impulsvortrag hielt Heike Skok von der mitbauzentrale münchen, die Beispiele, nicht nur aus München, präsentierte.

  • mbz Aktivitäten

    Am Montag 22.5.23 hatte das Bauzentrum München zu einer Führung durch den Prinz-Eugen-Park eingeladen. 10 Neugierige waren gekommen, um unter der Leitung von Heike Skok das neue Stadtviertel näher kennenzulernen. Mit dabei waren Nachbarinnen aus der näheren Umgebung, die den gesamten Umbau von der Kaserne zum neuen Wohngebiet beobachtet haben, aber auch Anwohner:innen aus der Nachbarschaft des Neubaugebiets Neufreimann. Das Paar wollte sich einen Eindruck davon verschaffen, wie es auch in ihrer Nähe in einigen Jahren aussehen könnte. Alle waren begeistert von den großzügigen Grünflächen und der Vielfalt der Wohngebäude.

  • mbz Aktivitäten

    Am 4. Mai 2023 tauschten sich Kommunen aus dem Münchner Umland darüber aus, auf welche Weise Einheimische bei der Vergabe von Grundstücken berücksichtigt werden können und welche besonderen Vorteile das gemeinschaftliche Bauen und Wohnen in einer Baugemeinschaft auch für den gesamten Ort haben kann. Die mitbauzentrale vermittelte im Rahmen der Einführung die Grundlagen zur Rechtsform der Baugemeinschaft, zu den Rahmenbedingungen von Einheimischen-Modellen sowie der Konzeptvergabe.

  • mbz Aktivitäten

    Der Stadtrat hat den Betrieb der mitbauzentrale münchen als externe Beratungsstelle für gemeinschaftsorientiertes Wohnen verlängert. Die mitbauzentrale informiert und berät seit 2014 im Auftrag der Stadt Einzelpersonen, Organisationen und Initiativen, die sich im Stadtgebiet oder in der Region für gemeinschaftsorientiertes Wohnen interessieren und Neubauvorhaben realisieren wollen.

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Jetzt können wieder bezahlbare Wohnungen errichtet werden! Mit dem am 22.03.2023 im Münchner Stadtrat einstimmig beschlossenen Teuerungsausgleich ist die Wirtschaftlichkeit von Wohnungen im Programm „konzeptioneller Mietwohnungsbau (KMB)“ gegeben. Mit diesem 270 Millionen Euro umfassenden Förderprogramm gleicht die Stadt die seit 2020 stark gestiegenen Baukosten aus.

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Am 29./30.9.2022 fand der bundesweite Austausch Konzeptverfahren zum 5. Mal statt. Auch diesmal haben wieder eine Vielzahl von kommunalen Vertreter:innen teilgenommen, die bereits Konzeptvergabeverfahren für gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte umsetzen und für welche sich der direkte Praxisaustausch zu einem wertvollen Pflichttermin etabliert hat. Veranstaltet wir der Austausch von Beginn an vom Forum gemeinschaftliches Wohnen e.V. in Kooperation mit dem Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen und dem Netzwerk Leipziger Freiheit und der mitbauzentrale münchen.

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Ist Wohnen ein Grundbedürfnis oder eine Investition? Welche Faktoren bestimmen die Wohnungspolitik von heute und welche begrifflichen Grundlagen und historische Entwicklungen liegen diesen Faktoren zugrunde? Wie verändert sich das Wohnen und die damit verbundenen Planungsparadigmen mit solchen dringenden Fragestellungen wie die Material- und die Umweltkrise, die (Gender-)Gerechtigkeit und die Inklusion? Das Seminar „W-wie Wohnen“ an der TU München unter der Leitung von Elena Markus setzte sich mit diesen Problematiken auseinander.

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Als Mitglied im Beirat des AzubiWerks war die mitbauzentrale zur Besichtigung des Neubauprojekts in Neuperlach eingeladen. Der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum für Auszubildende ist riesig. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewofag hat hier 220 barrierefreie Appartements für Auszubildende ab 18 Jahren errichtet, darunter rollstuhlgerechte Einheiten sowie 4 Familienwohnungen, alle in der Einkommensgruppe „München Modell“.

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten

    Am Sonntag, 05. März 2022 war die mitbauzentrale bei "München spricht" im Bellevue di Monaco (Müllerstraße 2-6). Thema: Die Wohnungssituation in München. Zu Gast waren Moritz Burgkardt von der Bürgerinitiative „ausspekuliert“, Ralph Büchele, Geschäftsführer der BayernHeim GmbH, und Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin von München. Es fanden interessante Diskussionsrunden, Interviews und ein offener Austausch mit Musik statt.

  • mbz Aktivitäten

    Die mitbauzentrale ist Mitglied der Expert:innenrunde „Inklusion in Bayern stärken“ . Im Vorfeld der Landtagswahl am 8. Oktober dieses Jahres werden hier Anliegen gesammelt, u.a. zu den Themen:

    • Schaffung & Förderung von geeignetem Wohnraum
    • Einrichtung einer Fachstelle für inklusives Wohnen in Bayern
    • Änderungsbedarf am Pflege-Wohn-Qualitäts-Gesetz (PfleWoqG)

    Die Forderungen sollen in eine Kampagne münden mit einer eigenen website und einem Katalog mit politischen Handlungsempfehlungen. Diese sollen in Gesprächen mit Landtagskandidat:innen thematisiert werden.

    Aktuelle Informationen https://www.wohnsinn.org/unser-angebot/bayernweites-projekt

  • mbz Aktivitäten, Projekte & Initiativen

    Über „Herausforderungen für Genossenschaften“ und „Einsparpotentiale im Wohnungsbau – in Bezug auf Anforderungen, Rahmenbedingungen und Vorgaben“ diskutierten Akteur:innen in zwei Veranstaltungen der mitbaubauzentrale und GIMA. Sie machten Vorschläge, gaben Anregungen und machten Aufmerksam auf vielfältige Problemstellungen.

  • mbz Aktivitäten, Projekte & Initiativen

    Die Genossenschaft Progeno konnte mit ihren Projekten in München vielfältige Erfahrungen mit Beteiligungsformaten, Selbstverwaltung und interner Vernetzung machen. Felizitas Mussenbrock-Strauß, zuständig bei der Progeno eG für Mitglieder- und Öffentlichkeitsarbeit erklärt, wie Mitglieder konstruktiv eingebunden werden können.

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Mit der zunehmenden Verbreitung gemeinschaftsorientierter Wohnprojekte steigt auch der Bedarf an Wissen zu rechtlichen, architektonischen, finanziellen und sozialen Anforderungen.
    Der steigende Bedarf an Beratungen erfordert neue Wege und Strukturen. Da gehört auch die mitbauzentrale münchen dazu. Sie war am 21. Januar 2023 nach Berlin eingeladen, um von ihrer Tätigkeit als Informationsquelle für Initiativen, als Schnittstelle zwischen Verwaltung, Wohnungswirtschaft, Verbänden und Projekten sowie als lokale und bundesweite Partnerin für Vernetzung und Erfahrungsaustausch zu berichten.

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    Gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte – wie Genossenschaften oder Baugemeinschaften – sind auf kommunale Grundstücke angewiesen. Ihr Ziel ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten, welches naturgemäß auch ein zentrales Ziel von Kommunen ist. Bei den hohen Grundstückswerten in der Region München sind jedoch gerade gemeinwohlorientierte Wohnprojekte schwierig, wirtschaftlich zu realisieren. Welche rechtlichen Möglichkeiten können Kommunen nutzen, ihre Liegenschaften unter Wert zu vergeben?

  • mbz Aktivitäten

    Anlässlich des Klimaherbst 2022 mit dem diesjährigen Thema "Lebensraum Stadt" organisierte die mitbauzentrale eine Führung am 26.10.22 im Wohnprojekt RIOriem. Bewohner:innen führten durch das nachhaltig gebaute Gebäude mit integriertem Energie- und Mobilitätskonzept der beiden Genossenschaften wagnis und Wogeno.

  • mbz Aktivitäten

    Am 05.10.2022 luden GIMA und mitbauzentrale zum Fachgespräch zum städtischen Wohnungsförderprogramm „Wohnen in München VII“ ein. Ende des Jahres wird das neue Programm verabschiedet. Ziel des Abends war, gebündelt Anregungen von Genossenschaften zu sammeln und an die LHM zu kommunizieren.

  • Diskussionen und Positionen, mbz Aktivitäten, Termine & Events München und Region

    Fr. 30.09.2022 | 18:00 Uhr–20:00 Uhr | kostenfrei | hybrid + Lost Weekend in München
    Unsere Kollegin Anne Krins sitzt u.a. zusammen mit Natascha Kohnen (SPD) und einer Vertreterin der Wiener Wohnen im Podium und besprechen Konzepte, die für die Zukunft Hoffnung geben: Welche Mittel und Wege brauchen wir, damit schnell mehr bezahlbarer und sicherer Wohnraum zur Verfügung gestellt werden kann? Info und Anmeldung

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events München und Region

    Der Müncher Klimaherbst 2022 widmet sich dem Thema Lebensraum Stadt.
    Unter dem Motto „(T)Räume für Mensch, Natur und Klima“ finden in ganz München Workshops, Vorträge, Führungen und Filme statt. Das ganze Programm unter: Klimaherbst.de

    Die mitbauzentrale und die stattbau beteiligen sich mit folgenden Programmpunkten:

    Mittwoch | 26.10.2022 | 18.00 |
    mitbau IMPULS – Beitrag zum Klimaherbst 2022
    Nachhaltiges Bauen und Leben in Wohnbaugenossenschaften

    Führung durch RIOriem mit Lena Skublics (Wogeno und wagnis eG)
    In150 Wohnungen leben hier Menschen aller Alters- und Einkommensgruppen. Sie teilen unter anderem Gäste-Appartements, Gemeinschaftsräume und Dachterrassen miteinander. Diverse Sharing-Fahrzeuge stehen in der Mobilitätsstation bereit. Mehr Info

    Donnerstag | 27.10.2022 | 16.30–18.00 Uhr | Klimaherbst
    Mobilitätsstation vor Ort live erleben

    Die stattbau münchen und die GWG bieten eine Besichtigung einer im Wohngebäude der GWG integrierten Mobilitätsstation. Für ihre Bewohner:innen gibt es hier Alternativen zur privaten PKW-Nutzung, als Ergänzung zu öffentlich zugänglichen Mobilitätsstationen. Mehr Info

  • mbz Aktivitäten, Publikationen

    Sie stehen vor einem neuen Lebensabschnitt, möchten Ihre Wohnfläche reduzieren oder suchen eine Alternative zum Einfamilienhaus? Sie möchten in der eigenen Wohnung zur Miete wohnen und wünschen sich Nachbarn mit ähnlichen Interessen? Für Sie ist nachbarschaftliche Hilfe eine Selbstverständlichkeit? Sie wollen kein eigenes Wohnprojekt umsetzen, sind aber voller Tatendrang? Dann könnten Sorgende Hausgemeinschaften das richtige für Sie sein.

  • mbz Aktivitäten

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klima­schutz (BMWK) hat die Bundes­förderung für effiziente Gebäude zum 28.07.2022 angepasst:

    • Bei Sanierung entfällt die Förderung der Effizienz­haus-Stufe 100, der Einzel­maßnahmen und des individuellen Sanierungs­fahrplans (iSFP-Bonus).
    • Die Förderung von gas­betriebenen Anlagen und den damit einher­gehenden Umfeld­maßnahmen entfällt.
    • Bei Sanierung, Neubau und Kauf wurden Kredit­höchst­beträge und Tilgungs­zuschüsse angepasst.

    Haben Sie bis zum Ablauf des 27.07.2022 einen Antrag gestellt? Dann sind Sie nicht von den Änderungen betroffen.

  • mbz Aktivitäten

    Ab 04.10.2022 ändert sich die Förderung. Das Wichtigste: Sie erhalten dann bis zu 100.000 Euro Kredit mit bundes­verbilligtem Zins­satz, die Lauf­zeit steigt auf bis zu 35 Jahre und Sie müssen 15 % des Kredits nicht zurück­zahlen. Bitte stellen Sie Ihren Antrag auf jeden Fall, bevor Sie Ihre Genossen­schafts­anteile für Ihre Wohnung kaufen.

    Alle Details finden Sie im neuen Merkblatt.

  • mbz Aktivitäten

    Der „Mietmarktstand“ auf dem Viktualienmarkt wurde im Rahmen der 7. Architekturwoche vom Kreativkollektiv PONR organisiert. Eine Woche lang vom 25.07. bis 30.06.2022 durften sich dort Organisationen rund um das Thema „Mieten“ präsentieren. Die mitbauzentrale informierte Interessierte über besondere Möglichkeiten des gemeinschaftlichen Wohnens 55+.

  • mbz Aktivitäten, Quartiere in München, Wohnprojekte in der Region

    Am 25.6.2022 luden 39 gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte und Initiativen aus München und dem Umland zum Tag der offenen Wohnprojekte 2022. Hier bot sich die Gelegenheit, die ganze Bandbreite von Wohnprojekten kennenzulernen: Genossenschaften, Baugemeinschaften, Mietgemeinschaften und Vereine berichteten vielen Besuchern über ihren Alltag im selbstorganisierten Wohnprojekt.

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events München und Region, Wohnprojekte in der Region

    39 gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte und Initiativen aus München und dem Umland – Genossenschaften, Baugemeinschaften und Vereine – laden zu Führungen und Gesprächen ein. Der „Tag der offenen Wohnprojekte“ bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit, sich über gelungene Beispiele, über die unterschiedlichen Bau-, Wohn- und Lebenskonzepte und über den Alltag in einem selbstorganisierten Wohnprojekt zu informieren.

  • mbz Aktivitäten

    Zwischen Genossenschaften und sozialen Trägern aus München fand am 09.03.2022 ein virtuelles Vernetzungstreffen statt. Ziel war es, Kooperationen für künftige Projekte in Neufreimann (ehemals Bayernkaserne), Freiham und im Eggarten anzubahnen. Schnell wurde deutlich, der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum für Menschen mit Behinderung und/oder Pflegebedarf ist hoch.

  • mbz Aktivitäten

    Die KfW-Förderung für effiziente Gebäude kann ab dem 20.04.2022 bis 31.12.2022 beantragt werden, bis die Fördermittel ausgeschöpft sind. Eine Millarde Euro stehen für dieses Programm zur Verfügung. Gefördert werden nur noch Gebäude im Effizienzhaus-40-Standard (EH40). Dies bedeutet, das Haus darf 40% des Primärenergieverbrauchs und 55% der Transmissionswärmeverluste im Vergleich zum Effizienzhaus-100 (Referenzgebäude) aufweisen.

  • mbz Aktivitäten, Projekte & Initiativen, Termine & Events München und Region

    Am Sonntag, den 13. September 2020  fand der Tag der offenen Wohnprojekte in München und Umland statt.

    Wir freuen uns, dass 26 Münchner Genossenschaften und Baugemeinschaften, Projekte und Vereine des gemeinschaftsorientierten Wohnens, ihre Türen geöffnet haben und in Führungen über ihre selbstorganisierten Wohnprojekte berichteten.

  • mbz Aktivitäten

    Machen Sie mit bei unserer Online Umfrage! Für uns sind selbstorganisierte Wohnprojekte eine wichtige Ergänzung zum bestehenden Wohnungsmarkt. Uns interessiert, was Sie darüber denken. Wir spenden für jede Teilnahme 0,50€ an die Wohnungslosenhilfe München.

  • mbz Aktivitäten, Wohnprojekte in der Region

    Als Resultat der letzten Wohnungsbaukonferenzen wurde der Auftrag der mitbauzentrale für Kommunen aus dem Münchner Umland erweitert. Ab Herbst 2019 können Bürger*innen der Planungsregion 14 das Angebot der mitbauzentrale nutzen. 

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Quartiere gemeinsam entwickeln - Impulse für zeitgemäße Strategien
    Rückschau auf eine gelungene Veranstaltung

    Das Programm des 12. Wohnprojekttags bot ein breites Angebot an Vorträgen und Beratungsangeboten. Ziel des Wohnprojekttags war dieses Jahr: Gemeinschaftsorientierte Gruppen, zivilgesellschaftliche Initiativen, gemeinwohlorientierte Investoren und Kommunen dazu zu ermutigen, lebenswerte Stadträume, Wohnsiedlungen und Nachbarschaften zu schaffen.

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Die mitbauzentrale präsentiert sich am 04. & 09.07.2019 von 14 bis 23 Uhr in der Wohnmaschine auf dem Toolwood-Festival. Die Wohnmaschine ist ein Tiny House, eingebettet in einen kleinen Garten und dient als Aktionsort, an dem das Thema Wohnen diskutiert und neu gedacht werden soll: Wie wollen, wie müssen wir künftig wohnen? Wie gelingt es, dass der vorhandene Raum –  getreu dem Festivalmotto „leicht reicht“ - für alle reicht? 

  • mbz Aktivitäten, Publikationen

    Unabhängig von unterschiedlichen Lebensformen und Gewohnheiten teilen die meisten Menschen den Wunsch nach einem selbständigen und selbstbestimmten Wohnen und Leben im Alter. Unser neues Faltblatt gibt Antworten auf die Frage "Umziehen oder in der eigenen Wohnung bleiben?" und informiert über Vereine, Dienste, Websites und Publikationen zum Thema Wohnen im Alter.

  • mbz Aktivitäten, Presse

    Der Deutschlandfunk Kultur hat in einer Sendung am 04.03.2019 über Modelle gegen hohe Mieten berichtet. Zu Wort kamen u. a. Natalie Schaller von der mitbauzentrale und Rut Maria Gollan von der Genossenschaft Wagnis eG.

  • mbz Aktivitäten, Presse

    Natalie Schaller erklärt im SZ-Interview, was Interessen einer Baugemeinschaft wissen und welche Voraussetzungen sie mitbringen sollten.

  • mbz Aktivitäten, Presse

    München wächst rasant – mit spürbaren Auswirken auf den Immobilienmarkt. Für viele Menschen wird es immer schwerer, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Was muss geschehen, um diese Herausforderung zu bewältigen? Beim vierten Runden Tisch für München diskutieren Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden  - darunter auch Natalie Schaller von der mitbauzentrale münchen - über das Wohnen der Zukunft in der Metropolregion. Der runde Tisch ist eine Sonderveröffentlichung der Süddeutschen Zeitung. 

  • mbz Aktivitäten, Publikationen

    Natalie Schaller und Heike Skok, die Leiterinnen und Mitgründerinnen der Mitbauzentrale München, sind mit einem lesenswerten Beitrag in der Publikation "Ein Wohnprojekt starten" der Stiftung Trias vertreten. Sie fassen kompakt zusammen wie eine erfolgreiche Umsetzung eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts gelingen kann und gehen im Einzelnen auf die notwendigen Bausteine detailliert ein. Die Broschüre kostet 7,00 € inkl. Versand und kann über die Stiftung Trias bezogen werden.

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Am 20.10.2017 lud die mitbauzentrale münchen zu der „Projektbörse Freiham“ in das Stadtteillabor Neuaubing ein. Veranstaltet wurde die Projektbörse für Wohnprojekte, die sich in Freiham auf ein Grundstück bewerben und noch weitere Mitstreiter suchen.

    Zahlreiche Interessierte waren an dem Abend gekommen, um die Wohnprojekte und ihre Initiatoren vor Ort kennenzulernen und sich einen Überblick über die bestehenden Initiativen zu verschaffen. Zu Beginn der Börse stellte Natalie Schaller von der mitbauzentrale münchen in einem Kurzvortrag das Planungsgebiet in Freiham vor. Danach präsentierten die einzelnen Wohnprojekte ihre Vorhaben. Im Anschluss daran hatten die Besucher die Gelegenheit die Projekte näher kennenzulernen, sich auszutauschen und zu vernetzen.

  • mbz Aktivitäten, Publikationen

    Mietgruppen bieten eine gute Alternative zu Baugemeinschaften und Wohngenossenschaften. Unser neuer Flyer informiert über das gemeinschaftliche Wohnen zur Miete und klärt unter anderem die Faktoren für das Gelingen.

  • mbz Aktivitäten

    In Zusammenarbeit mit dem Architekturmuseum der TU München hat die mitbauzentrale eine Besuchergruppe aus Lagos / Nigeria begleitet, die sich in München über bezahlbaren Wohnraum und partizipatives Bauen informiert hat.

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Initiative ergreifen – Wohnen gemeinsam gestalten
    Rückschau auf eine gelungene Veranstaltung
    Das Programm des 11. Wohnprojekttags bot ein breites Angebot an Vorträgen und Beratungsangeboten. Ziel des Wohnprojektetags war dieses Jahr, Initiativen zu ermutigen, ihre Idee zu konkretisieren und ihr Projekt auf den Weg zu bringen.

  • mbz Aktivitäten, Presse

    Im BR Fernsehen wird am 1.Dezember 2016  um 20.15 Uhr in der Sendung "quer" mit Christoph Süß ein Beitrag zu Genossenschaften in München gesendet, mit dabei ein Interview mit Natalie Schaller von der mitbauzentrale.
    Die Sendung ist zu sehen Donnerstags um 20.15 im BR Fernsehen und Livestream. Wdh. samstags 13.15 auf 3sat, sonntags 18.30 bei ARD-alpha, montags um 10.15 Uhr auf ARD-Alpha.
    weitere Informationen BR-quer

  • mbz Aktivitäten, Presse

    Wie kommt der Normalbürger in München zum Bauen? Zum Thema Baugemeinschaften in München interviewte Christine Kalkhof die Projektleiterin der Mitbauzentrale München, Natalie Schaller, Michael Lehner von Plan Z Architekten und Gabriele Götzel vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung in München.

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Die dreimonatige Ausstellung im Architekturmuseum München ging am Sonntag, den 12. Juni 2016, zu Ende und zählt sagenhafte 30.000 Besucher*innen. Das Team der mitbauzentrale ist froh an diesem spannenden Projekt mitgewirkt zu haben und blickt auf eine intensive Zeit mit vielen spannenden Diskussionen und Begegnungen zurück.

  • mbz Aktivitäten, Termine & Events bundesweit

    Nach monatelanger Vorbereitung eröffnete das Architekturmuseum der TU München am Mittwoch, den 16. März 2016, feierlich die Ausstellung, an deren Erstellung die mitbauzentrale münchen mitgewirkt hat.

    Der Einladung in die Pinakothek der Moderne folgten einige hundert Menschen – darunter viele Beteiligte der vorgestellten Projekte aus ganz Europa.

nach oben